Byron Katie

Die Amerikanerin Byron Katie, Jahrgang 1942, hat in ihrem Leben selbst über einen Zeitraum von 10 Jahren schwere Depressionen, Paranoia und Abhängigkeiten erlebt. 1986 erlebte sie in einer tiefen Krise in einer plötzlichen tiefgreifenden Erkenntnis, was die Ursache ihres Leidens war. In jenem Augenblick, so sagt sie:

„…entdeckte ich, dass ich litt, wenn ich meine Gedanken glaubte, und nicht litt, wenn ich sie nicht glaubte, und dass das für alle Menschen galt. So einfach ist es, frei zu sein.“

Aus dieser Vision heraus entwickelte sie die Work, mit der sie zunächst ihr eigenes Leben und ihre Überzeugungen Stück für Stück hinterfragte und damit die völlige Freiheit von Stress und Leid erlebte. Wie The Work wirkt, vergleicht sie mit einer Metapher:

„Es ist, als gingen sie zu Fuß in die Wüste und würden dort eine Klapperschlange direkt vor sich sehen. Ihr Herz beginnt zu rasen, Ihnen bricht der Schweiß aus: der reinste Terror. Dann schauen Sie genauer hin und sehen, dass die Schlange eigentlich ein Seil ist. All die aufgewühlten Emotionen verschwinden, während Sie erkennen, dass Sie in Sicherheit sind. Es gibt nichts zu befürchten. Alles, was uns verängstigt oder verärgert, ist ein Seil, von dem wir denken, es ist eine Schlange. The Work behandelt die Schlangen in unserem Verstand…“

Menschen, die ihren Wandel erlebten, baten Sie, ihnen zu zeigen, wie sie ihr Leben so verändern konnte, und so wurde diese einfache „Technik“, für die man lediglich ein Stück Papier, einen Stift und einen offenen Geist braucht, im Laufe der Jahre über Stadt, Land und Kontinent hinaus immer weiter verbreitet.